Lenny Racing Team

Sport

Hochgeladenes Bild

(Ultra-)Marathon

Mit Hund unter Läufern.
Bei vielen Marathon- und vor allem Ultramarathon-Veranstaltungen ist man mit Hund ein gern gesehener Gast. Landschaftlich reizvolle Läufe, die einen sagen auch Trailrunning dazu, und Läufe mit familiärem Charakter sind hervorragend für eine Gassrunde im XXL-Format geeignet!
Hochgeladenes Bild

Canicross

Hektik, Baby!
Beim Canicross zählt nicht nur die Hunde-, sondern auch Deine Laufgeschwindigkeit. Der Hund (oder die Hunde, je nach Wettkampf-Regeln) ist via Ruckdämpferleine mit dem Skandigürtel verbunden und zieht Dich und Deine erbärmlichen Turnschuhe über das Gelände.
Hochgeladenes Bild

Dogtrekking

Weitwanderungen mit Hund.
Die wohl so ziemlich die ursprünglichste und von der Umsetzung her einfachste Sportart, die man sich vorstellen kann. Sieben Sachen (maximal) packen und los, über Berge, auf Wanderwegen, an Flüssen entlang, … als Einzelkämpfer/-genießer oder im Rahmen einer Veranstaltung.
Hochgeladenes Bild

Scootern

Feldweg-Surfen.
Mit einem Scooter befinden wir uns zwar immer noch in der sportlich schneefreien Zone, kommen aber dem Schlittengefühl schon ein bisschen näher. Auf dem Scooter (Roller) steht man ähnlich wie auf einem Skate-/Snowboard.
Hochgeladenes Bild

Schlitten / Mushing

Das Winter-Highlight.
Sofern der Schnee sich einmal sehen lässt und bleibt, ist es Zeit für Ski oder Schlitten. Mangels nötiger Waghalsigkeit entscheide ich mich für den Schlitten, da dort die Kufen miteinander fixiert sind und man sich wenigstens festhalten kann…
Hochgeladenes Bild

Bikejöring

Der Wald als Sprintpiste.
Wenn Du Dich mit einem Fahrrad bewaffnet hinter Deinen Hund klemmst, dann sollte dieser von der schnellen Truppe sein. Gute Bikejörer sind selten unter 30 km/h unterwegs und erreichen Geschwindigkeiten, welche ohne HS (Hundestärke/n) kaum realisierbar wären.
Hochgeladenes Bild

Trainingswagen

Perfekte Einstimmung auf die Wintersaison
Ab drei Hunden sollte man aus Sicherheitsgründen vom Scooter oder Bike zum Wagen upgraden. Die Hunde bringen gemeinsam nicht nur mehr Kraft ins Geschirr, sondern auch mehr Motivation. Zu mehreren macht es einfach größeren Spaß!
Hochgeladenes Bild

Schwimmen

Mit Aquajogging gegen Hitze.
Dass sich Hunde auch im Sommer gerne bewegen wird einem spätestens dann bewusst, wenn man sie von der lästigen Hitze befreit. Rein ins Wasser und wie die Entchen immer dem Kanu hinterher. Die Schwimmweste als Distanzverlängerer sorgt zusätzlich für ein ökonomisches Training.

Über uns

Das Lenny Racing Team ist der bunte Gemischtwarenladen unter den Kennels.
hit the trail!

Terrier, Edelmix, Sibirier, Hound, ... alles geht, alles läuft, alles rennt, alles zieht.

  • Meistens jedenfalls. Ob dabei die Ohren nach oben, nach unten oder zur Seite zeigen, spielt keine Rolle, denn …

  • IT´S A MATTER OF MIND.

  • NOT OF EARS.

Team

Hochgeladenes Bild

Lenny

Leader des LRTs.
Lenny (02.06.2004 – 22.07.2016) ist Namensgeber und war 12 Jahre lang auch Leader des Teams. Einer der vielen Spezialgebiete von Lenny war der 50 Kilometer Landschaftslauf. Wir vermissen dich.
Hochgeladenes Bild

Sarja

Bremsmatte, Ruhepol und Duracell-Husky.
Sarja (geb. 7. September 2005) war ein Glückstreffer, den wir 6-monatig im Tierheim gefunden haben. Wenn es darauf ankommt verwandelt sie sich von der Bremsmatte zum Duracellhasen bzw. -husky. Ein Husky aus Showlinie mit der Ausdauer einer transsibirischen Eisenbahn!
Hochgeladenes Bild

Mette

Nordic Leader aus Leidenschaft.
Mit Mette (geb. 18. Mai 2008) kam unser erster Nordic-Hunter ins Rudel: Die Ohren stehen auf halb Sechs und die Beine schaufeln nach vorn. Ein Hound aus einem erfolgreichen und weltberühmten Augsburger Haus: Da gehört die Alpentrail-Erfahrung zum Pflichtprogramm!
Hochgeladenes Bild

Mucki

Lenkflugkörper vom wilden Lech.
Mucki (geb. 1. Juni 2011) ist ein seltsamer Name für eine Bodenlenkrakete. Wobei es ja auch Lenkraketen gibt, welche sich »Patriot« nennen, was deutlich schlimmer einzustufen ist. Mucki hat den Desire To Go – und wir erfüllen gerne seine Wünsche!
Hochgeladenes Bild

Pelé

Big Wheeler – unser »Riesenrad«.
Pelé (geb. 13. Juni 2011) ist unser Riesenbaby: Er bringt sportliche 30 Kilo auf die Waage. Das Gute daran: Die 30 Kilo bleiben alles andere als faul auf der Waage liegen. Sie sind reine Muskelmasse und sorgen dafür, dass die Reifen des Scooters kaum noch den Boden berühren.
Hochgeladenes Bild

Messi

Zuverlässige Zugmaschine.
Messi (geb. 11. Juni 2011) ist ein Halbbruder von Pelé und ein Ganzwheeler neben eben diesem. Der aus 100 % feinstem Borkener Edelschrott bestehende Rohdiamant – und das ist kein Widerspruch! – wurde in der LRT-Schmiede zum funkelnden Schmuckstück geschliffen.
Hochgeladenes Bild

Melvin

Ultratrailrunning-Modell 2.0.
Dass Melvin (geb. am 27.7.2013) zu uns kam war reiner Zufall. Ein Sibirier aus Albanien mit schwäbischem Akzent. Eine alte Musher-Regel sagt: wenn die Lauffreudigkeit eines Nordischen auf temperamentvolle südländische Mentalität treffen, dann gibt es ein Gewitter!
Hochgeladenes Bild

Kerkis

Ultrahund der ersten Stunde.
Jedes Rudel braucht einen Optimisten, ein Gute-Laune-Konzentrat. Unseres hört auf den Namen Kerkis (geb. 1. Juli 2003) und an der Startlinie hört jeder auf ihn. Sein wahres Talent zeigt er als Ultra-Begleithund auf der Langstrecke (100km und mehr nonstop).
Hochgeladenes Bild

Kasimir

Polnischer Langdistanzler.
Einige Jahre musste er in Tierheimen verbringen, bis es im November 2015 zum Bewerbungsgespräch beim LennyRacingTeam kam. Dieses fand auf einem über 30 km langen Trail statt. Und er wusste zu überzeugen – Willkommen im Team!
Hochgeladenes Bild

Paul

Allrounder.
Ein Terrier kommt selten allein, sagt ein altes Hundehalter-Sprichwort. Und hier ist dessen Bestätigung. Hier ist Paul.

Was können wir für Euch tun?

Top